Seiten

Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 19. Dezember 2012

#MetropolisKinoHamburg – Programm Januar 2013



Das tolle Programm des Metropolis-Kinos im Januar 2013

Für Kinogänger beginnt das Jahr 2013 im Hamburger Metropolis-Kino mehr als vielversprechend. Wir haben uns das Programm Januar 2013 schon mal angeschaut und haben sehr viele Empfehlungen. Aber wo könnte es für Filmfans im Wintermonat Januar gemütlicher sein als in einem schönen Kinosaal bei einem tollen Film?

Gleich am 1. Januar geht es mit den Kino-Highlights des Jahres 2012 los. Folgende Filme werden im Januar gezeigt: THE ARTIST, DRIVE, SHAME, LIEBE (großer Abräumer beim Europäischen Filmpreis 2012), J. EDGAR, TAKE SHELTER sowie MARTHA MARCY MAY MARLENE. Alle Filme werden im Original mit Untertiteln gezeigt. Eine exzellente Auswahl, die wir wohl so ähnlich getroffen hätten.

Das Highlight des deutschsprachigen Films des Jahres 2012 steuern wir dann auch bei: BARBARA, Christian Petzolds großartiges DDR-Drama, zu sehen am 16.01. um 19 Uhr in unserer Filmreihe DaF: Deutsch als Fremdsprache – Deutsch als Filmsprache.
Unser Blog-Beitrag zu BARBARA

Ebenfalls sehr beachtenswert sind die beiden Premieren, die das Metropolis im Januar präsentiert. IM NEBEL des ukrainischen Regisseurs Sergei Loznitsa, der ihm eine Einladung zu den 65. Filmfestspielen von Cannes und den Preis für den besten Film beim Internationalen Filmfestival Odessa  einbrachte. IM NEBEL wurde nach einer Novelle des weißrussischen Schriftstellers Vassily Bykow inszeniert. Die zweite Premiere im Januar ist der indonesische Film DIE NACHT DER GIRAFFE von Edwin. Am 17. Januar wird der Film, der mehrere Termine hat, in Anwesenheit des Regisseurs vorgeführt.

Auch das FILMLAND Polen ist im Januar im Rahmen der KOSMOPOLITEN nochmals mit fünf Filmen u.a. von Urszula Antoniak  und  Agnieszka Holland vertreten.

Am 25.01. startet dann TUNISIAN RESISTANCE mit Lang- und Kurzfilmen, die sich inhaltlich mit der tunesischen Revolution befassen.

Wer jetzt immer noch keinen Film für sich entdeckt hat oder noch viel mehr Filme sehen möchte, dem empfehlen wir den Blick ins Januar-Programm des Metropolis. Dort können Sie auch alle Termine zu den o.g. Filmen einsehen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen