Seiten

Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 7. April 2015

ORSON WELLES zum 100. Geburtstag

Der Regisseur, Schauspieler und Autor Orson Welles hätte am 6. Mai 2015 seinen 100. Geburtstag gefeiert. Anlässlich dieses Ehrentages widmen diverse Filmfestivals und Filmtheater dem „Rundfunkstar, Theaterrevolutionär, Filmgenie und allgegenwärtigen Selbstdarsteller“  (Der Spiegel, 16.10.1989)  Werkschauen. Sein letzter Film THE OTHER SIDE OF THE WIND, der unvollendet blieb, wird von anderen fertiggestellt und sollte eigentlich rechtzeitig zu Welles 100. Geburtstag am 6. Mai  dieses Jahres in die Kinos kommen. Neuesten Meldungen zufolge wird sich der Kinostart aber wohl verschieben, siehe WELLES NET

Trösten wir uns so lange mit der Werkschau ORSON WELLES im METROPOLIS Kino, in der im April noch folgende Filme gezeigt werden:
THE LADY FROM SHANGHAI (USA 1948), THE STRANGER (USA 1946), THE TRIAL (BRD/F/I 1962) sowie TOUCH OF EVIL (USA 1958).
Die Werkschau wird im Mai fortgesetzt mit THE MAGNIFICENT AMBERSONS (USA 1942), MACBETH (USA 1948), OTHELLO (Marokko / GB 1949-52), MR. ARKADIN (USA 1954), CHIMES AT MIDNIGHT (E / CH 1965) und F FOR FAKE (USA 1972). Entnehmen Sie die Termine bitte der Webseite des METROPOLIS (weiter oben auf METROPOLIS Kino klicken).

Spannend dürfte auch das Buch ORSON WELLES’S LAST MOVIE – THE MAKING OF THE OTHER SIDE OF THE WIND von Josh Karp sein, das am 21. April 2015 veröffentlicht wird.
 
Vielleicht kann man ja auch irgendwann den Dokumentarfilm MAGICIAN – THE ASTONISHING LIFE AND WORK OF ORSON WELLES (USA 2014, Regie: Chuck Workman) in deutschen Kinos erleben.
Und hier gibt es ein Interview mit Orson Welles aus dem Jahr 1974.



THE HEARTS OF AGE, Orson Welles‘ allererster Film, ein Kurzfilm, den er 1934 im Alter von 19 Jahren gedreht hat. Er selbst spielt darin den Tod.
Ein äußerst interessantes Frühwerk, auch wenn Welles selbst diese Arbeit eher als Spielerei betrachtete.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen