Seiten

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 11. August 2016

SCHROTTEN im September 2016 bei DaF im METROPOLIS Kino


SCHROTTEN am 14.9.2016 bei DaF im METROPOLIS Kino Hamburg. Und wir freuen uns sehr, Max Zähles wundervolle Komödie mit Herz, die den Publikumspreis Max-Ophüls-Preis Saarbrücken 2016 gewonnen hat, in unserer Filmreihe präsentieren zu können. Produziert wurde SCHROTTEN vom Hamburger Produzententeam Andrea Schütte und Dirk Decker von TAMTAM FILM, die den von ihnen produzierten (tollen) Kurzfilm BEIGE am 19.9.2012 persönlich bei DaF im METROPOLIS vorstellten. Schön, dass wir wieder ein Werk von Andrea und Dirk im Programm haben können. Und was für eins!


SCHROTTEN ist die Geschichte der beiden Brüder Mirko und  Letscho Talhammer (Lucas Gregorowicz und Frederick Lau), deren Vater irgendwo in der norddeutschen Provinz einen Schrottplatz betreibt (in der Nähe von Celle). Mirko arbeitet derweil in Hamburg mehr oder weniger erfolgreich an seiner Karriere in der Versicherungsbranche und hat den Schrotthandel hinter sich gelassen. Doch nach dem Tod des Vaters fällt das Erbe auch an ihn. Und so kommt es, dass er sich, nach anfänglichem starkem Unwillen und dem Wunsch, den Schrottplatz zu verkaufen, mit seinem Bruder Letscho zusammenrauft, um den Familienbetrieb vor dem Zugriff des Konkurrenten Kercher, der schon alle kleinere Schrottplätze in der Umgebung aufgekauft hat, zu retten. Das erscheint jedoch nur möglich, wenn ihnen ein großer Coup gelingt, der Raub eines Zugwaggons beladen mit Kupfer ……



Unser Fazit: Deutsche Komödien funktionieren auch mit Tiefgang, Herz und ohne platte Witze, die auf etwas unterhalb der Gürtellinie anspielen. SCHROTTEN ist der Beweis dafür. Mehr davon!

Der Regisseur Max Zähle erhielt für seinen Kurzspielfilm RAJU im Jahr den Studenten-Oscar und war mit dem gleichen Film für einen Oscar nominiert. Seinen Kurzfilm WATTWANDERER, der im norddeutschen Wattenmeer spielt, haben wir am 12.10.2011 in unserer Filmreihe DaF gezeigt.



„Zwei verfeindete Brüder planen einen raffinierten Raubzug, um den familiären Schrottplatz vor dem Zugriff des fiesen Konkurrenten zu retten. So schlicht die Story, so clever ist das Ganovenstück inszeniert. Flottes Tempo, vergnügliche Wendungen, ein spielfreudiges Ensemble sowie lässig lakonische Sprüche, die an den frühen Detlev Buck erinnern. Ein gelungener Comedy-Wurf!“ Programmkino 

„Ein ironisch funkelndes Gaunerstück." Süddeutsche Zeitung

„Dem Oscar-nominierten Regisseur Max Zähle ist eine wunderbar perfekte Mischung aus Schurkenstück, Gefühl und Tiefe gelungen.“ STERN 

„Unter den teutonischen Werken der letzten Jahre, die für ein großes Publikum gedacht sind, ist »Schrotten!« eine löbliche Ausnahme. Keine Peinlichkeiten, keine Zoten, nichts Ordinäres. Man muss die grundsympathische Prollkomödie in eine Reihe stellen mit Peter Thorwarths BANG BOOM BANG. Und wer noch höher hinauswill, könnte sich bei der Zugentführung an den Überfall auf den »Gold Coast Flyer« in »Archie und Harry« erinnert fühlen.“ epd film 


„Dem Film gelingt es, mit seinem bis ins Detail stimmigen Setting und einem gelungenen Soundtrack eine eigene, fast märchenhaft in sich geschlossene Welt darzustellen. Der warmherzige Humor des Films vermittelt sich über die lakonischen Dialoge, die skurrilen Situationen, ein perfektes Timing und die immer erkennbare Hommage an das klassische Genrekino. Ob Western oder Krimi – Max Zähle und sein Team spielen mit bekannten Elementen und variieren sie geschickt und mit vielen kleinen überraschenden Einfällen. SCHROTTEN! ist eine warmherzig erzählte und liebevoll gemachte Komödie, die man fest in sein Zuschauerherz schließen kann!“ Deutsche Film- und Medienbewertung, FBW, Prädikat BESONDERS WERTVOLL 

Text: Regina Nickelsen (Colón Language Center)



Am 14.9.2016 um 19.00 Uhr bei DaF im METROPOLIS Kino Hamburg:

SCHROTTEN
Deutschland 2016
Regie: Max Zähle
Lauflänge: 96 Min.

Fotos + Trailer: © Port au Prince Films

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen