Seiten

Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 16. Juli 2013

#DaFMetropolis am 21.08.2013 im Metropolis-Kino Hamburg: DIE NORDSEE – UNSER MEER


Grandiose Aufnahmen aus der Luft, zu Land und unter Wasser für die große Kinoleinwand gemacht – im August wecken wir Urlaubsträume mit der Naturdokumentation DIE NORDSEE – UNSER MEER.

Sieben Kameramänner waren von 2002 bis 2013 an insgesamt mehr als 2000 Drehtagen an 60 verschiedenen Orten in Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schottland, England und den Niederlanden unterwegs und haben die faszinierende Fauna und Flora des Naturwunders Nordsee auf 35mm-Film gebannt. Die Gezeiten im Zeitraffer, Meeresvögel im Flug und beim tollkühnen Sturz von der 30 Meter hohen Helgoländer Klippe ins Meer,  Moschusochsen beim Kampf, Robben beim Beobachten von Menschen, Haie, Wale, Delfine, Seeteufel, Tintenfische, Hummer, Krebse, Korallengärten (!) und, und, und ….

Im Bild festgehalten ist auch eines der seltensten Naturphänomene: Das grüne Leuchten der untergehenden Sonne, ein optischer Effekt, der bei sehr klarer Luft durch die Brechung der Lichtstrahlen der untergehenden Sonne entsteht. Diese spektakuläre Aufnahme allein ist schon den Kinobesuch wert. Freunden des französischen Kinos ist das grüne Leuchten vielleicht auch aus Eric Rohmers Film LE RAYON VERT (dt.: DAS GRÜNE LEUCHTEN) bekannt, wo es als Symbol für die Erfüllung unserer Wünsche gesehen wird.

Den trocken-humorigen Kommentar zu den wundervollen Aufnahmen von DIE NORDSEE – UNSER MEER spricht übrigens der Schauspieler Axel Prahl, in Schleswig-Holstein geboren und aufgewachsen.

„Die Nordsee ist langweilig: nur Watt, Robben und Möwenschiss? Von wegen. Diese Dokumentation ist so imposant vielfältig, dass man sofort selbst hinfahren möchte.“ zeit.online
„Einzigartige Doku im Rhythmus der Natur: ein faszinierender Trip“ Treffpunkt Kino
„Die Aufnahmen aus dem Hubschrauber und unter Wasser, die Zeitraffer und Superzeitlupen fügen sich zu einer ästhetischen Hommage an den Lebensraum und seine Tierwelt.“ Kino-zeit.de

Folgende Stationen (in alphabetischer Reihenfolge) werden im Film genannt:
___ die Insel Amrum (Deutschland)
___ die Insel Bass Rock (Schottland)
___ die Insel Borkum (Deutschland)
___ die Kreidefelsen von Dover (England)
___ Duncansby Head (die Nordostspitze von Schottland)
___ die Insel Düne bei Helgoland (Deutschland)
___ die Insel Fanö (Dänemark)
___ die Farne Islands (England)
___ die Zwillingsmühlen von Greetsiel (Deutschland)
___ die Halligen (Deutschland)
___ die Insel Helgoland (Deutschland)
___ die Insel Langeoog (Deutschland)
___ die Insel Pellworm (Deutschland)
___ der Pilsumer Leuchtturm (Deutschland)
___ die Wanderdüne Rubjerg Knude in Jütland (Dänemark)
___ das Nordmeer
___ der Oosterschelde-Damm (Holland)
___ die Schärenküste (Norwegen)
___ die Insel Sylt (Deutschland)
___ das Vogelschutzgebiet Tipperne (Dänemark)
___ der Leuchtturm von Westerhever (Deutschland)
___ der Leuchtturm Arngast bei Wilhelmshaven (Deutschland)

Text: Regina Nickelsen (Colón Language Center)

Colón-Kinoabend DaF am 21.08.2013 um 19.00 Uhr im Metropolis-Kino Hamburg:

DIE NORDSEE – UNSER MEER
Regie: Jan Haft, Thoralf Grospitz, Jens Westphalen
Deutschland 2013
Lauflänge: 90 Minuten

Audio-Beitrag: Schauspieler und Kommentator Axel Prahl über "Die Nordsee - Unser Meer":
ndr.de/ndrkultur/audio
  
Trailer  
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen