Seiten

Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 25. August 2013

METROPOLIS Kino Hamburg – Unsere Tipps für das September-Programm 2013



„Die Wertschätzung von Vielfalt bedeutet, ohne Angst verschieden sein zu können.“ (Theodor W. Adorno)

Wie immer ein vielfältiges und nicht nur deshalb äußerst interessantes Programm bietet das METROPOLIS Kino im September.


Mit der Zerstörung von Vielfalt durch den Nationalsozialismus ab dem Jahr 1933 setzt sich das Berliner Themenjahr ZERSTÖRTE VIELFALT auseinander. Die Parole Hitlers und der NSDAP lautete „Gleichschaltung“ und diese wurde in allen gesellschaftlich relevanten Bereichen umgesetzt, auch im Film. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek Berlin und CineGraph – Hamburgisches Centrum für Filmforschung präsentiert das METROPOLIS im September und im Oktober ZERSTÖRTE VIELFALT - 1933: die Transformation des Weimarer Kinos in den nationalsozialistischen Film.  

Die Veranstaltungsreihe wird am 01.09. um 19.00 Uhr mit dem Film MORGENROT (D 1933, Regie: Gustav Ucicky) und einer Einführung von Dr. Rainer Rother, Deutsche Kinemathek Berlin, eröffnet. Neben Fritz Langs DAS TESTAMENT DES DR. MABUSE (1933) stehen im September sechs weitere Filme aus dem Jahr 1933 auf dem Programm. Und nicht nur das Berliner Themenjahr und diese Filmreihe sollten uns alle mahnen, vorhandene Vielfalt wertzuschätzen und als Chance zu begreifen, auch für jeden einzelnen von uns.



Auch der Film UND RAUS BIST DU von Claire Angelini (F 2012) den das METROPOLIS in der Reihe ABENTEUER ESSAYFILM am 03.09. um 21.15 Uhr zeigt, sollte uns allen Mahnung sein, andere nicht auszugrenzen. Die Regisseurin wird zu Gast sein.

Die Vielfalt des italienischen und des indischen Films können Sie in CINEMA! ITALIA! - Festival des Italienischen Films vom 05. bis zum 11.09. (Eröffnung am 07.09. um 19.30 Uhr mit der Deutschlandpremiere der Politsatire VIVA LA LIBERTÀ) und in der INDIA WEEK 2013: GOING SOUTH – DAS KINO SÜDINDIENS vom 12. bis zum 22.09. erfahren (feierliche Eröffnung am 12.09. um 18.00 Uhr). Es werden zu mehreren der Filmvorführungen auch die Regisseure erwartet.

Dass auch der aktuelle deutsche Film außerordentlich vielfältig ist, können die Besucher unserer Filmreihe DaF nun schon seit einigen Jahren im METROPOLIS erleben. Am 18. September um 19.00 Uhr zeigen wir einen echten und überaus spannenden Thriller aus Hamburg! SCHLAFENDE HUNDE von Michael O`Connor können wir Ihnen als deutsche Kinopremiere präsentieren und wir freuen uns sehr, dass die Filmemacher und Darsteller anwesend sein und uns und Ihnen nach der Filmvorführung noch Rede und Antwort stehen werden. Mehr zum Film entnehmen Sie bitte unserem Blogpost zu SCHLAFENDE HUNDE Dort können Sie sich auch den Trailer ansehen.

Die im Programmheft des METROPOLIS noch angekündigte Livemusik muss leider kurzfristig entfallen. Die Absage erreichte uns leider erst, nachdem das Programmheft schon gedruckt war. Wir bitten das zu entschuldigen!


Sehenswerte Filme mit ARMIN MUELLER-STAHL finden sich auch im September-Programm des METROPOLIS. Dabei wird es ein Wiedersehen mit Jim Jarmusch` NIGHT ON EARTH aus dem Jahr 1991 geben. Unbedingt ansehen! Termine am 01., 02. und 04.09. Außerdem zu sehen: DER KINOERZÄHLER (D 1993, Regie: Bernhard Sinkel), TANGER - DIE LEGENDE EINER STADT (D/F/USA 1998, Regie: Peter Goedel) sowie Margarethe von Trottas ICH BIN DIE ANDERE (D 2006).

In der unbedingt entdeckenswerten Reihe DOKART gibt es am 04.09. um 21.15 Uhr den Film DIE FRAU MIT DEN 5 ELEFANTEN von Vadim Jendreyko (CH/D 2009) mit einer Einführung von Carsten Heinze und am 24.09. ebenfalls um 21.15 Uhr DAS NETZ von Lutz Dammbeck (D 2003). Lutz Dammbeck wird als Gast anwesend sein. Mehr zur Reihe DokART

Mehr Kunst gibt es am 08.09. um 17.00 Uhr bei SOULFOOD CINEMA - SOULFOOD ART mit dem Film RENOIR (F 2012, Regie: Gilles Bourdos).

Im September wird im METROPOLIS ebenfalls die Reihe DIE ERWARTETE KATASTROPHE mit mehreren Filmen zum Thema Luftkrieg und Städtebau in Hamburg und Europa 1940-1945 fortgesetzt. Die Filmreihe ist Begleitprogramm zur gleichnamigen Ausstellung in der Freien Akademie der Künste Hamburg. Zur Ausstellung 

Unter dem Motto SPORTVERRÄTER können Sie am 10.09., 16.09. und 24.09. drei Filme ansehen, die die großen sportlichen Erfolge in der DDR zum Thema haben. Diese Reihe entstand in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung und ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung ZOV SPORT VERRÄTER – Spitzensportler auf der Flucht, die vom 07.09. bis zum 30.10. im HSV Museum Hamburg in der Imtech Arena stattfindet. Zur Ausstellung

Weitere wichtige Programmpunkte: 

40 JAHRE PUTSCH IN CHILE mit dem Film NOSTALGIA DE LA LUZ (Chile/F/D 2010) am 14.09. um 21.15 Uhr. Der Regisseur Patricio Guzmann wird zu Gast sein.

In der Reihe TÄTER – OPFER – WIDERSTAND: Mut zum Leben - Die Botschaft der Überlebenden von Auschwitz (D 2012), ein Film von Thomas Gonschior und Christa Spannbauer, in dem vier Überlebende von Ausschwitz porträtiert werden, die Mut zum Leben geben. Ein kleiner Film und vier Menschen, die es verdienen beachtet zu werden. Filmseite

Nach der Sommerpause auch wieder vertreten ist das FILMLAND POLEN -  11. Festival des Polnischen Films mit dem Film DU BIST GOTT aus dem Jahr 2012, einem Porträt der polnischen Hip-Hop-Band PAKTOFONIKA (22.09. um 17.00 Uhr). Wer die neuen Filme aus Polen noch nicht für sich entdeckt hat, sollte unbedingt einmal einen Film des Festivals anschauen. Es lohnt sich! Mehr Infos zum Festival: Filmland Polen

Mit Spannung erwarten wir natürlich auch das FILMFEST HAMBURG, das am 26.09. eröffnet wird und bis zum 05.10. ein vielfältiges Programm mit Filmen aus aller Welt bietet. Partner-Kinos des Filmfests sind neben dem METROPOLIS das 3001, das ABATON, das STUDIO-KINO, das PASSAGE-KINO und das CINEMAXX DAMMTOR. Das Programm gibt es ab dem 11.09. und am 12.09. beginnt der Vorverkauf in allen teilnehmenden Kinos sowie am Filmfest-Ticketcounter im Levantehaus. Mehr zum Filmfest gibt es hier: Filmfest Hamburg

Wie immer haben wir Ihnen zwar eine Menge der Programmpunkte des Kinoprogramms nahegelegt, aber keineswegs alle. Wir machen hier jetzt Feierabend und bitten Sie für alle Filme und Termine einen Blick auf die Webseite des Kinos zu werfen. Heimat METROPOLIS 

Wir wünschen Ihnen viele anregende, aber auch unterhaltsame Kinostunden im METROPOLIS!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen