Seiten

Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 14. Juni 2015

RHEINGOLD - GESICHTER EINES FLUSSES bei unserem Kinoabend DaF im METROPOLIS Kino Hamburg



COLÓN-KINOABEND DaF
Kleine Theaterstraße 10 – hinter der Staatsoper

Mittwoch, 17. Juni, um 19 Uhr
 Rheingold – Gesichter eines Flusses
Deutschland 2014
Regie: Peter Bardehle, Lena Leonhardt
Lauflänge: 91 Minuten
Dokumentation


Auch wenn Hamburg nicht am Rhein liegt, lohnt sich dieser 90-minütige Ausflug über eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt. Von der Quelle bis zur Mündung sind es 1238 Kilometer, auf denen der Rhein durch die Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Deutschland, Frankreich und die Niederlande fließt, bevor er am Ende in die Nordsee mündet.

Mit einer speziellen Heli-Kamera konnten der Filmemacher Peter Bardehle und die Nachwuchsregisseurin Lena Leonhardt spektakuläre Bilder aus der Luft sammeln. Zwei Jahre lang sind sie den Fluss entlang geflogen und haben Baudenkmäler, Industrie- und Agrarregionen festgehalten, die sich am Rhein aneinanderreihen.

Der erste Abschnitt wird noch nicht für die Schifffahrt genutzt. Am Rheinfall im schweizerischen Schaffhausen, einem der größten Wasserfälle Europas, fließen pro Sekunde 700 Kubikmeter Wasser. In Basel, der ersten Großstadt am Fluss, kann im Sommer im Rhein geschwommen werden. Auf der Strecke danach wurde der Verlauf größtenteils begradigt, um die Schifffahrt möglich zu machen. In den dann folgenden Städten beeindrucken Aufnahmen historischer Bauwerke und Burgen, z.B. in Straßburg, Speyer, Worms und Köln. Aber auch moderne Architektur fehlt genauso wenig wie die Industrielandschaften und Häfen, die sich im Laufe der Zeit am Rhein angesiedelt haben.

Der Schauspieler Ben Becker gibt dem Rhein eine (tiefe) Stimme und erzählt in poetischer Weise von den Legenden und Mythen, die sich um ihn ranken. Für die Filmmusik haben die Komponisten Steffen Wick und Simon Detel Themen aus Richard Wagners Oper „Das Rheingold“ umgearbeitet. Dank der Schauspielerin Anne Moll erfahren wir viele interessante Fakten über diesen bedeutenden europäischen Fluss. Man kann sich aber auch einfach zurücklehnen und die fantastischen Bilder genießen.
Viel Spaß bei dieser kleinen Deutschlandreise!

Text: Regine Hacker, Filmteam Colón, Colón Language Center

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen