Seiten

Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 24. Februar 2013

#MetropolisKino – Auch im März 2013 ausgezeichnet: Das Programm des Metropolis-Kinos Hamburg. Wir geben Tipps.



Und wir starten in eigener Sache: Am 20.03. um 19.00 Uhr zeigen wir in unserer Filmreihe DaF: Deutsch als Fremdsprache – Deutsch als Filmsprache Dietrich Brüggemanns sehr gelungene „Umzugskomödie“3 ZIMMER / KÜCHE / BAD über das schwierige Unterfangen, seinen Platz im Leben im Allgemeinen sowie seinen Platz zum Wohnen im Besonderen zu finden.

„3 Zimmer/Küche/Bad ist voll von witzigen Dialogen, die weder abgenutzt noch altklug, weder billig noch lächerlich wirken. Sie passen stets zu hundert Prozent auf ihre Figuren, kommen an unerwarteten Stellen und machen aus dem Film eine liebenswerte Komödie.“ kino-zeit.de

Hier geht es zu unserem Blogpost mit kurzem Inhalt, Trailer und Links zu weiteren Beiträgen zum Film: Blogpost 3 ZIMMER/KÜCHE/BAD


Sehr empfehlenswert ist zudem die Filmauswahl beim CINEBRASIL, dem 8. Brasilianischen Filmfestival 2013. Gern hätten wir hier einen Link zur Webseite von Cine Brasil gesetzt, die Termine für die Filmvorführungen im Metropolis sind dort jedoch noch nicht aktualisiert, daher entnehmen Sie weitere Infos bitte dem Metropolis-Programm (Home Metropolis). Das  Festival läuft in Hamburg vom 01. bis zum 05.03.2013.

Passend zum CINEBRASIL zeigt das Metropolis am 30.03. in der EXPEDITION HEIMAT – BRASILIEN zwei Filme von Hanne Kehrwald: Eine Reise mit Eliane Fernandes Ferreira durch Brasilien“ (Deutschland 2013) sowie Eine Reise mit Axel Flemming durch Brasilien“ (Deutschland 2010). Die Regisseurin und die beiden Protagonisten werden am 30.03. bei der Premierenfeier anwesend sein.

In Kooperation mit dem Nicaragua Verein Hamburg e.V. zeigt das Metropolis im Rahmen der ROMERO-FILMTAGE die Filme DER DEUTSCHE FREUND von Jeannine Meerapfel (18.03. um 19.00 Uhr) sowie VIOLETA PARRA von Andrés Wood (25.03. ebenfalls um 19.00 Uhr). 
Trailer zu Jeannine Meerapfels sehenswertem Film DER DEUTSCHE FREUND: 


Äußerst gespannt sind wir auch auf die taiwanischen Filme im Programmpunkt TAIWAN-BERLIN-HAMBURG, die Filmvorführungen der Filme liegen zwischen dem 02.03. und dem 16.03. Den Höhepunkt stellt dabei ganz sicher Ang Lees LIFE OF PI dar (Termine: 2.3. 19.00 / 4.3. 21.15 / 5.3. 17.00). Aber auch der Dokumentarfilm SMANGUS: A YEAR IN THE CLOUDS über die Ureinwohner vom Volk der Atayal verspricht Interessantes (am 13.3. um 17.00 Uhr). Hier gibt es nähere Infos sowie den Trailer: SMANGUS: A YEAR IN THE CLOUDS

DAS KINO VON DENIS VILLENEUVE bietet ab dem 25.03. eine umfassende Werkschau des kanadischen Filmregisseurs und Drehbuchautors, der für sein Drama DIE FRAU, DIE SINGT (INCENDIES, Kanada 2010) eine Oscar-Nominierung erhielt. Neben INCENDIES (am 30.03.) zeigt das Metropolis EIN 32. AUGUST AUF ERDEN (Un 32 août sur terre), MAELSTRÖM und POLYTECHNIQUE.

DECKNAME BURROUGHS - Anlässlich der William S. Burroughs Retrospektive in der Sammlung Falckenberg/Deichtorhallen Hamburg in Hamburg-Harburg präsentiert das Metropolis eine filmische Dokumentation von Leben und Werk Burroughs`. Als besonderes Highlight gibt es am 16.03. um 19.00 Uhr die Deutschlandpremiere von THE BEAT HOTEL in der Regie von Alan Govenar, mit dem das Filmprogramm der Retrospektive eröffnet wird. Weitere Filme sind u.a.: William S. Burroughs: A Man Within (mit einem großartigen Soundtrack), David Cronenbergs NAKED LUNCH, HOWL (Robert Epsteins Film über die Anklage gegen Allen Ginsbergs Gedicht HOWL) sowie UNTERWEGS – ON THE ROAD, Walter Salles aktuelle Verfilmung von Jack Kerouacs „On the Road“. 
Link zum Filmprogramm DECKNAME BURROUGHS (alle Filme in einer Übersicht mit Terminen und Trailern): Deichtorhallen Rahmenprogramm
Mehr Infos zu “William S. Burroughs: A Man Within” + Trailer:
Dieser Link führt Sie zum Ausblick auf die Ausstellung WILLIAM S. BURROUGHS RETROSPEKTIVE: Deichtorhallen
Ein äußerst sehenswertes Filmprogramm zum Elbphilharmonie Festival  LUX AETERNA (02.02. bis 04.03.2013) hält das Metropolis Anfang März mit den Filmen 2001: ODYSSEE IM WELTRAUM, TREE OF LIFE und LUMIA für Freunde der groß inszenierten Bilder bereit.

Und unsere Nordfriesin Regina möchte noch einen Filmtipp aussprechen: In der Reihe 100 JAHRE GERT FRÖBE, die das Metropolis auch im März fortsetzt, gibt es für alle Nordsee- und sturmerprobten Filmfans die Verfilmung der wichtigsten Novelle des Husumer (!) Dichters Theodor Storm: DER SCHIMMELREITER (Deutschland, 1977/78). 
Termine: Am 23.03. sowie 29.03. jeweils um 17.00 Uhr.
Wer dieses literarische Werk gern mal wieder oder zum ersten Mal lesen möchte, kann das auch hier tun: Projekt Gutenberg: DER SCHIMMELREITER

Und dann wäre da noch STEVE MCQUEEN, dem das Metropolis sieben Filme widmet. Widerstehen kann man da eigentlich kaum. Insbesondere die Freude auf ein Wiedersehen mit PAPILLON ist dann doch zu groß. Beim Tomatometer von Rotten Tomatoes zeigen sich immerhin 92 Prozent der „Tomaten“ frisch, eine Quote, die selten erreicht wird. Hier nachzulesen: Rotten Tomatoes


Unser Überblick stellt selbstverständlich nur einen Ausschnitt aus dem umfangreichen Programm des Metropolis-Kinos im März dar. Alle weiteren Filme sowie die Daten und Infos zu den o.g. Filmen erhalten Sie beim Metropolis: Metropolis Kino

Wir wünschen einen wundervollen Kino-Monat und schon mal einen schönen (und hoffentlich frühlingshaften) Frühlingsanfang!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen